Auf der Oppumer Straße fehlt seit langem die Schutzabdeckung an einer Anlage. Dabei gibt es ein kostspieliges Erneuerungsprogramm.
Die fehlende Schutzabdeckung an diesem Strommast an der Oppumer Straße ist am Mittwoch montiert worden.

Die fehlende Schutzabdeckung an diesem Strommast an der Oppumer Straße ist am Mittwoch montiert worden.

Andreas Bischof

Die fehlende Schutzabdeckung an diesem Strommast an der Oppumer Straße ist am Mittwoch montiert worden.

 Krefeld. Aufgrund des WZ-Artikels "Laternen gammeln vor sich hin" haben die Stadtwerke umgehend die fehlende Schutzabdeckung eines Strommastes an der Oppumer Straße  montiert. Seit Monaten klaffte in rund 1,50 Meter Höhe ein Loch und die Elektrik lag offen. Mit dem Strom werden die Oberleitungen der Straßenbahn wie auch die Hängelampen über der Fahrbahn gespeist.

Für die Planung, den Neubau von Lichtanlagen wie auch für den Betrieb, die Wartung und Beseitigung von Störungen ist das Tiefbauamt zuständig. Bürger können Störungen und Beschädigungen telefonisch oder per E-Mail melden bei: Christian Eilers, Telefon 02151 / 3660-4259, E-Mail: christian.eilers@krefeld.de und Tanja Beyer, Telefon 02151 / 3660-4268, E-Mail: tanja.beyer@krefeld.de. Mit der Reparatur werden dann die SWK beauftragt. 

"Bürger können sich telefonisch auch direkt an uns wenden", sagt SWK-Presssprecher Dirk Höstermann. Hinweise werden unter Telefon 02151 / 98 2660 oder 0800 / 24 25 400 werktags entgegengenommen. Am Wochenende können Störungen übers Internet auf der Seite der Stadtwerke www.swk.de (unter der Rubrik "Straßenbeleuchtung" im unteren Teil der Seite) gemeldet werden. Hilfreich ist in beiden Fällen, den Standort, die Hausnummer eines nahestehenden Hauses oder die Nummer auf dem Laternenmast zu nennen.  

 

      

Leserkommentare (6)


() Registrierte Nutzer