Die SWK-Mitarbeiter reparieren die Bahn auf dem Ostwall.
Die SWK-Mitarbeiter reparieren die Bahn auf dem Ostwall.

Die SWK-Mitarbeiter reparieren die Bahn auf dem Ostwall.

Agnes Absalon

Die SWK-Mitarbeiter reparieren die Bahn auf dem Ostwall.

Krefeld. Nichts ging mehr im Bahnverkehr auf dem Ostwall: Von 7.30 bis etwa 11 Uhr am Freitag konnte keine Straßenbahn die Innenstadttrasse in Richtung Hauptbahnhof passieren. Der Grund ist eine defekte Bahn des neuen Typs, die in Höhe der Haltestelle Rheinstraße liegengeblieben war. Die anderen Bahnen wurden über die Philadelphiastraße zum Bahnhof umgeleitet. Mittlerweile rollt der Verkehrs wieder planmäßig.

Die Ursache des Defekts ist nach Angaben der SWK noch unklar. Möglich sei aber sogar ein Getriebeschaden. Das Fahrzeug wird jetzt genau von der SWK untersucht. Nach Angaben einer Sprecherin war es die erste Fahrt für die neue Niederflurstraßenbahn der Linie 041.

Bereits am Donnerstag war eine der derzeit fünf neuen Bahnen auf dem Ostwall liegengeblieben. Sie stand auf dem Ostwall an der Haltestelle Königstraße und blockierte drei weitere Bahnen, die hinter ihr fuhren. Um die Strecke wieder frei zu bekommen und weitere Fahrplanverzögerungen zu vermeiden, wurde sie über die Rheinstraße und Philadelphiastraße geleitet. abs/ia/yb

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer