Krefeld. In einem Einfamilienhaus auf der Haydnstraße kam es durch die Befeuerung zu einem Kaminbrand. Der Kamin wurde so stark befeuert, dass er gerissen ist. Durch Messungen der Feuerwehr mit einer Wärmebildkamera wurde an der Außenseite des Kamins eine Temperatur von 400 Grad festgestellt. Die Drehleiter der Feuerwehr wurde in Stellung gebracht, zwei Einsatztrupps der Feuerwehr rüsteten sich zur Sicherheit mit Atemschutzgeräten aus und kehrten den Kamin.

Mit Drucklüftern wurden die betroffenen Wohnräume belüftet. Der zuständige Bezirksschornsteinfeger wurde zum Brand gerufen, um sich mit diesem abzusprechen. Keine Personen wurden verletzt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer