Zu Gefängnisstrafen und Geldbußen ist eine Gruppe betrügerischer Partnervermittler am Mittwoch in Krefeld verurteilt worden. Die Hauptangeklagten, ein Ehepaar, erhielten jeweils zwei Jahre Haft auf Bewährung und 20000 Euro Geldstrafe.

Krefeld. Gegen eine Auflage von Zahlungen zwischen 1000 und 5500 Euro sowie Arbeitsleistungen, vornehmlich in Altenheimen, zwischen 50 und 300 Stunden stellte die 2. Große Strafkammer des Landgerichts gegen sieben unseriöse Partnervermittlerinnen aus Krefeld, Willich, Mönchengladbach, Straelen und anderen Städten das Verfahren vorläufig ein.

Sämtliche Angeklagten sind nicht vorbestraft und gaben bereits am zweiten Verhandlungstag die Anklagevorwürfe zu. Die Geldauflagen sind innerhalb der nächsten sechs Monate zu leisten. Die Damen machten landesweit "Jagd" auf alleinstehende, ältere Herren und ergaunerten deren Ersparnisse.

Als "Gegenwert" hinterließen sie den Opfern bei Vertragsabschluss wahllos fingierte Adressen von Damen, die zumeist nie ein Vermittlungsinteresse bekundet hatten. Bei den Hausbesuchen knöpften sie mitunter den gutgläubigen Herren Barbeträge von 1700 bis 10000 Euro ab, obwohl sie wussten, die Leistung nie erbringen zu können

Alle Firmen wurden nach einem Jahr ins Ausland verkauft, um die Schadenersatzansprüche der Opfer ins Leere laufen zu lassen. Doch einige betrogene Senioren brachten die Ermittlungen mit Strafanzeigen ins Rollen. Ein 53-jähriger Krefelder und seine Frau gaben zu, Drahtzieher für die Einsetzung der auf Provision arbeitenden "Geschäftsführerinnen" gewesen zu sein.

Beide sind ebenfalls vorher strafrechtlich noch nicht in Erscheinung getreten. Sie erhielten jeweils eine Bewährungsstrafe von 18 Monaten, mit der Auflage, sich drei Jahre straffrei zu halten. Außerdem wurden sie zu einer Zahlung von 16000 beziehungsweise 4000 Euro verurteilt.

Der Richter in seiner Begründung: "Sie haben aus Geldgier ältere, mitunter sogar kranke Senioren ausgenutzt, gaben Anweisungen an ihre Vermittlerinnen und steuerten deren Geschäfte." Beide nahmen das Urteil an und erklärten, nie mehr als Partnervermittler auftreten zu wollen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer