Jährlich müssen Unternehmen 780 Euro zahlen.

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein warnt Firmen vor einer neuen Formularfalle: Viele Betriebe in der Region bekommen laut der Kammer derzeit E-Mails mit dem Hinweis, dass seit dem 25. Mai die neue Europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) gilt und die gespeicherten Daten zum Unternehmen überprüft werden sollten. Tatsächlich handelt es sich um ein verstecktes Angebot für einen Eintrag in ein „Gelbes Branchenbuch“.

Der Datenschutz ist nur ein Vorwand

„Wenn die angeschriebenen Unternehmen die Korrektheit der Daten per Unterschrift bestätigen, verpflichten sie sich 780 Euro jährlich zu zahlen“, warnt IHK-Juristin Romy Seifert.

Der Betreiber des „Gelben Branchenbuches“ ist die „GBB Ltd., Trust Company Complex, Ajeltake Rd., Ajeltake Island, Majuro, Marshall Islands“. Laut Kleingedrucktem „gilt das Recht der Republik Tschechien“ und Gerichtsstand ist Prag.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer