Krefeld. Wohnungsbrand an der Gutenbergstraße - doch die Wehrleute können nicht durch die Wohnungstür eindringen, weil sich gleich dahinter drei große Hunde befinden und wütend bellen. So geschehen gestern Morgen gegen 9 Uhr, als rund 35 Wehrleute die Flammen in der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses bekämpfen wollten.

Kurzerhand drangen die Wehrleute durch ein Fenster ein und löschten den Brand. Die Hunde befanden sich nach Angaben der Wehr glücklicherweise in einem rauchfreien Bereich, aus dem sie auch nicht einfach weglaufen konnten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer