Tönisvorst/Krefeld. Bei einem Unfall in St.Tönis sind drei Insassen einen Krefelder Autos leicht verletzt worden. Bei dem Unfall auf dem Krefelder Weg waren am Dienstagabend gegen 19.45 Uhr gleich drei Fahrzeuge beteiligt.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte sich ein Hund von der Leine gerissen und war auf die Fahrbahn gelaufen. Der Halterin gelang es, das Tier auf der Fahrbahn einzufangen. Als die Frau auf der Straße stand, warnte sie die Autofahrer vor der Gefahrenstelle. Einem 48-jährigen Krefelder gelang es, sein Fahrzeug rechtzeitig zu bremsen. Ebenso einer 38-jährigen Vorsterin.

Ein 38-jähriger Kempener jedoch schaffte es trotz Vollbremsung nicht, einen Zusammenprall mit dem Wagen der Vorsterin zu verhindern. Deren Auto wiederum wurde durch die Wucht des Aufpralls auf das Fahrzeug des Krefelders geschleudert. Das Auto des Kempeners war nicht mehr fahrbereit, an allen drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden im fünfstelligen Eurobereich. Der Fahrer des Krefelder Autos und seine beiden Mitfahrer erlitten leichte Verletzungen. Red.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer