In Herongen gibt es neue Kurse: Handwerkliche Arbeit in freier Natur

Krefeld. Der Wald ist ohnehin da, nun sollen die Kinder ihn intensiver nutzen: Das Schullandheim der Stadt Krefeld in Herongen, das von Wald umgeben ist, bietet ab sofort neben Sport- und Freiluftaktivitäten ein Wald-Werkseminar für Kinder an. Es dauert jeweils von Montag bis Donnerstag.

Betreuer oder Lehrer der teilnehmenden Gruppen erhalten zu Beginn eine Seminarmappe. Diese beinhaltet mehrere Bauanleitungen, in denen erklärt und gezeigt wird, welch einfache, praktische und schöne Dinge aus Ästen, Holzstückchen und kleinen Astscheiben hergestellt werden können. Von schönen Knöpfen über Ketten und Schlüsselanhänger, bis hin zu hölzernen Klangspielen und selbst gefertigten Kreiseln reicht die Palette. Die Arbeiten können die Kinder überwiegend ohne Betreuung ausführen.

Zwei Bausätze begleiten größere Projekte. Da wäre zum einen das afrikanische Auslegerboot: Es besteht aus einem Hauptrumpf und zwei Auslegern, die durch Äste miteinander verbunden werden. Ebenfalls aus Astholz besteht der Mast. Das Segel wird aus „Giraffenfell“ erstellt. Eine kleine Kajüte und eine mit Fell bespannte Trommel finden noch Platz. Die Kinder können anschließend im nahegelegenen Amandusbach testen, wie „schwimmfähig“ das Schiffchen ist. Als weiteres Bauprojekt gibt es die „kleine Puppenstube“ aus Astholz.

Zu beiden Bausätzen gibt es „kinderleichte“ und auch für Ungeübte verständliche Bauanleitungen. Dann benötigen die Kinder natürlich Werkzeuge. Tische und Einspannvorrichtungen sind im Schullandheim vorhanden. Einen Werkzeugschrank mit allen notwendigen Werkzeugen und Verbrauchsmaterialien sowie die benötigten Bausätze liefert die „Mobile Kinderwerkstatt“. Stifte oder Farben zum Bemalen sind aber nicht enthalten.

Die Kosten für die Seminarmappe mit verschiedenen Werkanleitungen, zwei Bausätzen pro Kind sowie Benutzung des Werkzeugschranks liegen pro Schüler bei zehn Euro plus Mehrwertsteuer. Das Werkmaterial und die benötigten Werkzeuge werden entweder vorher an die Schule oder direkt nach Herongen geliefert und wieder abgeholt. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer