Bauarbeten Hauptbahnhof Krefeld, Aufz�ge, Aufzug
Der Mittelteil des Ganges, der zu den Gleisen führt, ist größtenteils mit Bauzäunen abgesperrt.

Der Mittelteil des Ganges, der zu den Gleisen führt, ist größtenteils mit Bauzäunen abgesperrt.

Bischof, Andreas (abi)

Der Mittelteil des Ganges, der zu den Gleisen führt, ist größtenteils mit Bauzäunen abgesperrt.

Krefeld. Es ist eng am Hauptbahnhof. Der Mittelteil des Ganges, der zu den Gleisen führt, ist größtenteils mit Bauzäunen abgesperrt. Gerade zu den Hauptzeiten des Berufsverkehrs quetschen sich die Reisenden regelrecht durch den Bahnhof. Eine Situation, die unvermeidbar ist: Der lange erwartete Einbau der Aufzüge ist in vollem Gange – und verläuft nach Zeitplan. Am 31. Januar soll laut Bauherr Deutsche Bahn der derzeitige Bauabschnitt beendet sein.

Soll heißen: Die Schächte für die drei Aufzüge sowie die Technik für den hydraulisch-betriebenen Aufzugsmotor sind dann vorbereitet. Verläuft alles nach Plan, sollen die Aufzüge im Frühjahr betriebsbereit sein, teilt ein Bahnsprecher mit. Durch die Arbeiten fehlen derzeit Fahrpläne und Hinweisschilder. Was vor allem Ortsfremde verwirrt, die nur schwer herausfinden können, wo und wann ihr Zug fährt. Die Bahn möchte prüfen, ob man Reisende besser informieren kann.

Nicht nach Plan verlaufen hingegen die Arbeiten an der Fassade des Hauptbahnhofs. Aufgrund der winterlichen Witterungsverhältnisse mussten sie ausgesetzt werden, teilt ein Bahnsprecher mit. Da für die Arbeiten aus technischen Gründen Temperaturen von mindestens fünf Grad nötig seien, habe man mit dem Denkmalschutz der Stadt abgestimmt, die Außenarbeiten zu verschieben. Sie sollen nun Ende kommenden Jahres beziehungsweise Anfang 2012 abgeschlossen sein und nicht schon im August. Im Inneren wird weiter gearbeitet.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer