Die drei neuen Fahrstühle im Krefelder Hauptbahnhof bleiben für die Grünen ein Ärgernis.
Die drei neuen Fahrstühle im Krefelder Hauptbahnhof bleiben für die Grünen ein Ärgernis.

Die drei neuen Fahrstühle im Krefelder Hauptbahnhof bleiben für die Grünen ein Ärgernis.

Andreas Bischof

Die drei neuen Fahrstühle im Krefelder Hauptbahnhof bleiben für die Grünen ein Ärgernis.

Krefeld.  Die drei neuen Fahrstühle im Krefelder Hauptbahnhof bleiben für die Grünen ein Ärgernis. „Nachdem mehr als zwei Jahre vergehen mussten, bis im Juli des vergangenen Jahres Aufzüge präsentiert wurden, die aufgrund technischer Probleme wiederum erst ein halbes Jahr später in Betrieb gehen konnten, sollten wir nun zufrieden sein, sind es aber durchaus nicht“, so Ratsherr Karl-Heinz Renner. Wie sich nämlich jetzt zeige, seien die Aufzüge zu klein für viele Räder, Pedelecs oder auch Elektrorollstühle. „Gelungene und durchdachte Zukunftsplanung sieht anders aus“, sagte Renner.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer