Neusser Straße
Bis 1985 erklang das Glockenspiel an der Hausfassade des Uhren- und Schmuckgeschäftes Abeler an der Neusser Straße 63 a. Die Glocken sollen demnächst auf dem Platz vor dem alten Sinn-Haus wieder erklingen. Archiv: Repro A. Bischof

Bis 1985 erklang das Glockenspiel an der Hausfassade des Uhren- und Schmuckgeschäftes Abeler an der Neusser Straße 63 a. Die Glocken sollen demnächst auf dem Platz vor dem alten Sinn-Haus wieder erklingen. Archiv: Repro A. Bischof

Bischof, Andreas (abi)

Bis 1985 erklang das Glockenspiel an der Hausfassade des Uhren- und Schmuckgeschäftes Abeler an der Neusser Straße 63 a. Die Glocken sollen demnächst auf dem Platz vor dem alten Sinn-Haus wieder erklingen. Archiv: Repro A. Bischof

Krefeld. In den Ohren vieler älterer Krefelder klingen die Glocken des früheren Schmuckgeschäftes Abeler an der Neusser Straße noch heute. Sie erinnern sich an zahlreiche Melodien, die die elf verschiedenen Glocken intonierten. Das hilft Martina Theißen von Saturn. Die Geschäftsführerin ist Mitglieder der Interessengemeinschaft Neusser Straße. Sie will das Glockenspiel auf dem Platz vor ihrem Geschäft wieder erklingen lassen und sucht dazu mit Hilfe der WZ die alten Melodien. Die defekte Lochkartensteuerung soll ersetzt werden.

Seit dem Aufruf in der vergangenen Woche haben sich zahlreiche WZ-Leser gemeldet. Die meisten von ihnen erinnern sich an die gespielte Melodie Üb’ immer Treu und Redlichkeit. Weitere Lieder sind: Freude schöner Götterfunken, Beethovens 9., Alle Vögel sind schon da, Im Märzen der Bauer, Leise rieselt der Schnee, Alle Jahre wieder, Kling Glöckchen, kling. Hörbeispiele gibt es im Internet. Eine Leserin erinnert sich an den Text eines Liedes und die Melodie, nicht aber an den Titel. Eine Zeile lautet: Kli’en,kli’en Klooterjan, loet mech de Blömmkes sto’ehn . . . Vielleicht kennen andere WZ-Leser den Titel.

Wer sich an den Namen und weitere Melodien erinnern kann, schreibe eine Postkarte mit dem Titel an die WZ-Redaktion Krefeld, Rheinstraße 76, 47799 Krefeld, Stichwort: Glockenspiel, oder eine E-Mail an: yvonne.brandt@wz.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer