Die Gewalttat in der Linie 042, bei der am 10. Dezember ein 13 Jahre altes Mädchen durch einen Tritt ins Gesicht schwer verletzt worden ist, ist aufgeklärt.
Die Gewalttat in der Linie 042, bei der am 10. Dezember ein 13 Jahre altes Mädchen durch einen Tritt ins Gesicht schwer verletzt worden ist, ist aufgeklärt.

Die Gewalttat in der Linie 042, bei der am 10. Dezember ein 13 Jahre altes Mädchen durch einen Tritt ins Gesicht schwer verletzt worden ist, ist aufgeklärt.

Polizei Krefeld

Die Gewalttat in der Linie 042, bei der am 10. Dezember ein 13 Jahre altes Mädchen durch einen Tritt ins Gesicht schwer verletzt worden ist, ist aufgeklärt.

Krefeld. Die Gewalttat in der Linie 042, bei der am 10. Dezember ein 13 Jahre altes Mädchen durch einen Tritt ins Gesicht schwer verletzt worden ist, ist aufgeklärt. Täter war ein zwölf Jahre alter Junge, der als Intensivtäter gilt und bereits mehrfach mit Straftaten in Erscheinung getreten ist. Mehrere Zeugen hatten sich bei der Polizei gemeldet und den Jungen anhand von Fotos aus der Straßenbahn identifiziert. Der Täter ist mit zwölf Jahren strafunmündig, das Jugendamt ist eingeschaltet.

Am Montag ist der Zwölfjährige, der im Straßenbahn-Video wie ein Mädchen wirkte, von Kripo-Beamten vernommen worden. Dabei soll er sich überaus selbstbewusst („wie Graf Rotz“) benommen haben, wissend, dass ihn als Strafunmündiger das Gesetz nicht treffen kann. Zähneknirschend mussten ihn die Ermittler wieder nach Hause schicken. Ein Beamter zur WZ: „Mit dem werden wir noch viel Spaß kriegen.“     al

Leserkommentare (41)


() Registrierte Nutzer