Archiv_dpa

Krefeld. Bei mehreren Verkehrsunfällen sind am Wochenende in Krefeld fünf Menschen verletzt worden. Darunter ist eine Person, die schwere Verletzungen erlitt. 

In der Nacht zu Samstag gegen 0 Uhr befuhr eine 55-jährige Krefelderin mit ihrem Pkw Smart die Schütenhofstraße in Richtung Innenstadt. Im Übergang zur Buschstraße verlor sie die Kontrolle über das Auto und prallte gegen eine Laterne. Die Frau verletzte sich leicht. Nach Angaben der Polizei war sie alkoholisiert. 

Am Samstagmittag gegen 13.10 Uhr fuhr ein Omnibus über die Blumentalstraße. Nachdem an der Haltestelle Dahlerdyk Fahrgäste zugestiegen waren, fuhr der 57-jährige Busfahrer aus Mönchengladbach wieder an. Dabei kam eine 85-jährige Krefelderin zu Fall und verletzte sich schwer. Die Dame hatte ihren Sitzplatz noch nicht eingenommen.

Ebenfalls am Samstag gegen 14 Uhr war eine 58-jährige Krefelderin mit ihrem VW auf der Kölner Straße stadtauswärts unterwegs. Sie fuhr hinter dem Pkw eines 21-jährigen Krefelders. Als der Mann sein Auto abbremsen musste, fuhr die Frau mit ihrem Wagen hinten auf. Der Mann erlitt leichte Verletzungen.

Der Wagen eines 80-jährigen Krefelders erfasste am Samstag gegen 18.30 Uhr auf der Kölner Straße ein zwölfjähriges Mädchen. Das Kind überquerte die Straße bei Grünlicht. Die Zwölfjährige stürzte und verletzte sich leicht.

Ein 15-jährige Radfahrer missachtete am Samstag gegen 21 Uhr an der Kreuzung Traarer Straße/Arndtstraße die Vorfahrt eines dort fahrenden Autos einer 47-jährigen Duisburgerin. Der Radler zog sich beim Zusammenstoß leichte Verletzungen zu.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer