An fünf Tagen in Hüls gehören Kirmes und Radrennen zum Programm.

An fünf Tagen in Hüls gehören Kirmes und Radrennen zum Programm.
Das Frühlingsfest lockt ab Christi Himmelfahrt nach Hüls. Archiv

Das Frühlingsfest lockt ab Christi Himmelfahrt nach Hüls. Archiv

DJ

Das Frühlingsfest lockt ab Christi Himmelfahrt nach Hüls. Archiv

Hüls. Die Hülser feiern fünf Tage lang Frühlingsfest – vom Feiertag Christi Himmelfahrt am Donnerstag, 10. Mai, bis zum darauffolgenden Montag. Zeitgleich läuft die traditionelle Familienkirmes auf dem Platz Auf dem Graben. Zum Auftakt treffen sich die Hülser Schützen mit den Nette Stölle Jonges an Christi Himmelfahrt um 10.40 Uhr an der Cyriakuskirche zu einem kleinen Umzug zum Festplatz. Dort wird Bezirksvorsteher Hans Butzen um 11 Uhr das Frühlingsfest eröffnen. Der Zugweg führt von der Kirche über die Konventstraße, Am Beckshof, Tönisberger Staße, Hülser Markt, Krefelder Straße, Auf dem Graben zum Festplatz.

Fünf verschiedene Starterfelder gehen auf die Strecke

Am Samstag startet um 15 Uhr das sechste Breetlook-City-Radrennen mit fünf verschiedenen Starterfeldern bis in den Abend hinein.

Ganz neu ist die Veranstaltung „Wein und Fein in Hüls daheim“. Dabei werden sich am Freitag und Samstag Gastronomen nicht nur aus Hüls sowie einige Weinproduzenten präsentieren.

Der abschließende Montag ist der Familientag der Kirmes. Die Schausteller bieten Rabattaktionen. Neben den verschiedenen Fahrgeschäften können kleine und große Besucher sich im Ball- und Pfeilwerfen, beim Angeln oder am Schießstand messen. An den Imbiss-Wagen bieten die Schausteller herzhafte und süße Leckereien: Backfisch, Bratwurst vom Grill, Zuckerwatte, gebrannte Mandeln und mehr. Die Kirmes ist am Donnerstag, 10. Mai, von 11 bis 22 Uhr geöffnet, am Freitag, 11. Mai, und Samstag, 12. Mai, jeweils von 14 bis 22 Uhr, am Sonntag, 13. Mai, von 11 bis 22 Uhr und am Montag, 14. Mai, von 14 bis 20 Uhr.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer