Gutachter soll Umwandlung zur Grabstätte klären.

Kerze auf dem Grab
Die Verwaltung will prüfen, ob die Möglichkeit besteht, das Krematorium in ein Kolumbarium umzuwandeln.

Die Verwaltung will prüfen, ob die Möglichkeit besteht, das Krematorium in ein Kolumbarium umzuwandeln.

dpa

Die Verwaltung will prüfen, ob die Möglichkeit besteht, das Krematorium in ein Kolumbarium umzuwandeln.

Krefeld. Die Verwaltung will prüfen, ob die Möglichkeit besteht, das Krematorium in ein Kolumbarium umzuwandeln. Dirk Senger, Pressesprecher der Stadt Krefeld: „Eine Machbarkeitsstudie soll in der Sache in Auftrag gegeben und dann durch den Fachbereich Grünflächen fachlich begleitet werden.“

Bei einem Kolumbarium handelt es sich um ein Gebäude, in dem Urnen in speziellen Nischen aufbewahrt werden. Senger glaubt, dass für ein solches Kolumbarium durchaus Bedarf bestünde, da Angehörige zunehmend nach „pflegefreien“ Grabstätten verlangten. Derzeit gebe es in Krefeld lediglich ein Kolumbarium bei der Altkatholischen Gemeinde.

Zum Zeitplan und zu den Kosten für die etwaige Umwandlung des Krematoriums in ein Kolumbarium äußerte sich Senger nicht. Das denkmalgeschützte Krematorium wurde 2010 stillgelegt, da einsickerndes Grundwasser einen Betrieb unmöglich machte. bas

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer