Krefeld. Eine Entscheidung über die Zukunft der Förderschulen an der Mariannen- und Inrather Straße und am Rundweg ist im Schulausschuss noch nicht gefallen. „Es werden weitere Gespräche mit den entsprechenden Schulkonferenzen und der Bezirksregierung geführt“, berichtet Jürgen Maas, Fachbereichsleiter Schule. „Eine Entscheidung wird erst nach der Kommunalwahl gefällt.“ Es wird daran gedacht, eine Schule mit drei Teilstandorten einzurichten, um auch die Comeniusschule an der Mariannenstraße erhalten zu können. Hierfür wurden bis jetzt 673 Unterschriften gesammelt. cf

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer