Bürger können Anregung und Kritik zur geplanten Bebauung abgeben.

Logo Krefeld hautnah
Logo Krefeld hautnah

Logo Krefeld hautnah

Andreas Bischof

Logo Krefeld hautnah

Hüls. Die öffentliche Beteiligung am Bebauungsplan Nummer 550 (Fette Henn/Hinter der Papenburg) in Hüls startet heute. Die Verwaltung stellt den Plan ab 18 Uhr in der Ökumenischen Begegnungsstätte an der Leuther Straße 19 vor. Dann haben alle Bürger die Möglichkeit, Ideen, Anregungen, aber auch Bedenken zum B-Plan 550 den Vertretern des Fachbereichs Stadtplanung öffentlich mitzuteilen. Alle Anmerkungen fließen in die Beurteilung zur Durchführung der vorgesehenen Wohnbebauung mit ein. Vor Ort wird unter anderem Norbert Hudde, der Leiter des Fachbereichs Stadtplanung, Auskunft über die von der Verwaltung erarbeiteten Bauvarianten im Bereich Fette Henn/Hinter der Papenburg geben.

In der Bezirksvertretung Hüls wurden beide Varianten bereits vom Stadtplaner vorgestellt. Die Variante eins sieht eine Bebauung von 59 Wohneinheiten in Form von zwölf Doppel-, elf Einzel- und vier Mehrfamilienhäusern vor. Die Variante zwei sieht eine Bebauung mit Einzel-, Doppel- und Reihenhäusern für circa 38 Wohneinheiten vor.

Die Aufstellung eines Bebauungsplans sieht eine Beteiligung der Bürger vor, damit diese sich informieren, aber auch mögliche Bedenken vortragen können. Das ist allen Bürgern auch schriftlich möglich. Verantwortlich ist der Fachbereich Stadtplanung. hoss

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer