Ein 22-jähriger Krefelder hatte eine Angestellte gewürgt.

wza_200x166_206213.jpeg

Archiv_dpa

Krefeld. Die Krefelder Polizei konnte am Montag, 4.Mai, einen Mann festnehmen, der versucht hatte, Geld aus einer Spielhalle zu rauben. Zum Fall: Am 10. März befand sich ein Mann in einer Spielhalle an der Niedieckstraße. Er wartete, bis alle Kunden den Laden verlassen hatten.

Dann ergriff er die 45-jährige Angestellte, würgte sie und forderte die Tageseinnahmen. Durch das Eingreifen eines neuen Gastes ließ der Tatverdächtige von der Geschädigten ab und flüchtete unerkannt.

Am Montag wurde der Mann von der Geschädigten in einer benachbarten Spielhalle eindeutig wiedererkannt. Sie benachrichtigte die Polizei. Der Tatverdächtige, ein 22-jähriger Krefelder, wurde festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft an. Red.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer