dpa

Krefeld. Auf der Obergath, Ecke Am Saxhof, haben Polizeibeamte am Freitagmorgen einen 18-jährigen Fahranfänger angehalten. Der junge Mann war mit rund 100 Stundenkilometern in eine Geschwindigkeitskontrolle gefahren, erlaubt sind dort 50 km/h. Er war mit dem Auto seines Großvaters unterwegs. Der war aber nicht dabei.

Bei der Überprüfung der Papiere stellten die Beamten fest, dass der junge Mann nur eine vorläufige Fahrerlaubnis für „Begleitetes Fahren“ besitzt. Als Begleiter eingetragen war der nicht-anwesende Großvater. 

Neben einer Geldbuße von mindestens 200 Euro und drei Monaten Fahrverbot wird auf den 18-Jährigen aller Voraussicht nach auch ein medizinisch-psychologisches Gutachten, die Verlängrung der Probezeit oder sogar der Entzug der Fahrererlaubnis zukommen. Nach der Kontrolle wurde das Auto von dem sichtlich erstauten Großvater abgeholt.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer