CDU-Fraktionschef ist wegen Abgeordnetenbestechung und Anstiftung zur Untreue angeklagt.

wza_628x628_484504.jpeg
Wilfrid Fabel muss Ende Juni vor Gericht.

Wilfrid Fabel muss Ende Juni vor Gericht.

Andreas Bischof

Wilfrid Fabel muss Ende Juni vor Gericht.

Krefeld. Der wegen Abgeordnetenbestechung und Anstiftung zur Untreue angeklagte Krefelder CDU-Fraktionschef Wilfrid Fabel muss sich ab dem 26.Juni vor dem Düsseldorfer Landgericht verantworten. Das bestätigte am Donnerstag Gerichtssprecher Klaus Schumacher.

Mit auf der Anklagebank Platz nimmt im LEG-Verfahren neben drei weiteren Angeklagten auch der frühere Baudezernent Klaus Lorenz, dem Bestechlichkeit und Untreue vorgeworfen werden.

Wie berichtet, sollen der Landesentwicklungsgesellschaft 1,3 Millionen Mark an Abwassergebühren erlassen worden sein. Im Gegenzug sollen Fabel und Lorenz dafür gesorgt haben, dass jeweils 260000 Mark an die Krefeld Pinguine und einen Dortmunder Verein zur Jugendförderung flossen. Es sind zunächst sieben Verhandlungstage angesetzt worden. bra

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer