Krefeld-Neuss geht wohl an den CDU-Kandidaten Ansgar Heveling, Krefeld-Wesel gewinnt die SPD mit Siegmund Ehrmann.

Siegmund Ehrmann zieht für die SPD in den Bundestag ein.
Siegmund Ehrmann zieht für die SPD in den Bundestag ein.

Siegmund Ehrmann zieht für die SPD in den Bundestag ein.

Jochmann

Siegmund Ehrmann zieht für die SPD in den Bundestag ein.

Krefeld. Im Wahlkreis 115 (Krefeld II - Wesel II) geht das Direktmandat an den SPD-Kandidaten Siegmund Ehrmann.  Der Moerser setzte sich mit 39,58 Prozent der Stimmen durch. CDU-Kandidatin Kerstin Radomski holte 35,11 Prozent.

Für den SPD-Kandidaten ist das zwar der Sieg, er hat aber knapp 11 Prozent zur letzten Wahl 2005 verloren. "Der Bundestrend ist voll durchgereicht worden", kommentierte Ehrmann.  Das Ergebnis der SPD hat er so nicht vermutet: "Das Ergebnis ist ernüchternd und trübt deshalb die Freude über meinen Sieg."

Die weiteren Kandidaten: Michael Terwiesche (FDP) 8,68 Prozent, Ursula Schauws (Grüne) 7,40 Prozent, Wolfgang Klinger (Linke) 7,91 Prozent.

Im Wahlkreis 111 (Krefeld I - Neuss II)  hat CDU-Kandidat Ansgar Heveling mit 42,31 Prozent gewonnen. Der Korschenbroicher siegte vor dem SPD-Kandidaten Bernd Scheelen (29,11 Prozent). Die weiteren Kandidaten: Otto Fricke (FDP) 12,27 Prozent, Hans Christian Markert (Grüne) 8,13 Prozent, Manfred Büdemann (Linke) 5,84 Prozent. 

Grafik: So hat Krefeld gewählt:  

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer