Am Montag ist Auftakt der Puppentheatertage in der Fabrik Heeder. Sie dauern bis 24. April.

Krefelder Puppentheatertage
Krefelder Puppentheatertage

Krefelder Puppentheatertage

Matthias Stutte

Krefelder Puppentheatertage

Mitte. Die Krefelder Puppentheatertage 2018 beginnen am Montag, 19. März, mit der Aufführung des Stücks „Weltreise“ in der Fabrik Heeder, Virchowstraße 130. Bis Dienstag, 24. April, wird es elf Aufführungen von zehn Bühnen geben. Zum Auftakt zeigt das Figurentheater von Marc Schnittger aus Preetz in Schleswig-Holstein um 16 Uhr das Stück „Weltreise“ für Kinder ab vier Jahren. Die Aufführung dauert circa 45 Minuten. Das Stück: Jedes Jahr in den Ferien fahren Tobi und sein bester Freund Konrad zu Onkel Alfred an die Küste, wo sie sich von morgens bis abends erholen müssen. Das ist ziemlich langweilig.

Das einzig Aufregende sind die Reisegeschichten von Onkel Alfred. Denn der war früher Kapitän und kennt die Welt. Als Tobi eines Tages auf Onkel Alfreds Dachboden einen großen alten Koffer findet, packt ihn das Reisefieber. Er möchte mit Konrad auf Weltreise gehen. Doch Konrad möchte nicht, und so bricht Tobi kurzentschlossen allein auf. Es beginnt eine Weltreise ganz besonderer Art.

Vorverkauf im Kulturbüro der Stadt

Der Workshop am Freitag, 27. April, sowie die Aufführung „Frederick und Tillie“ am Freitag, 20. April, im Theater am Marienplatz sind ausverkauft. Der Vorverkauf für die übrigen Veranstaltungen findet im Kulturbüro der Stadt Krefeld, Friedrich-Ebert-Straße 42, statt. Der Eintritt beträgt 4,50 Euro. Telefonische Kartenbestellungen und -reservierungen sind nicht möglich. Das Programm zu den Puppentheatertagen liegt in allen Bürgerbüros und im Rathaus aus.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer