SYB Polizei
Symbolbild

Symbolbild

Jörg Knappe

Symbolbild

Krefeld. Obwohl sich ein Einbrecher am Freitagmorgen höflich bei den Hausbewohnern, auf die er überraschend traf, entschuldigt hat, wurde er dennoch festgenommen.

Der 34 Jahre alte wohnungslose Krefelder war gegen 9.55 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Kölner Straße in Fischeln eingestiegen. Als er die Tür eines Schlafzimmers öffnete, traf er dort auf die 15 Jahre alte Tochter der Hausbesitzer, die noch im Bett lag.

Der Einbrecher entschuldigte sich für die Störung und zog die Tür wieder zu. Durch die Stimmen im Flur wurde allerdings der 29-jährige Bruder im Zimmer gegenüber wach.

Er sah den über die Treppe ins Erdgeschoss fliehenden Täter, konnte ihn einholen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Bei der anschließenden Durchsuchung des Mannes fand sich eine Halskette, die er in dem Haus hatte mitgehen lassen. Der 34-Jährige wurde vorläufig festgenommen und wird am Samstag einem Haftrichter vorgeführt.

Leserkommentare (3)


() Registrierte Nutzer