Horst Kirschbaum züchtet am Rande des Hülser Bruchs seit 30 Jahren Mini-Shetlands und nennt 14 Prachtexemplare sein Eigen.

wza_1500x1149_615632.jpeg
Horst Kirschbaum und das nur 20 Kilogramm schwere Mini-Pferd Floh.

Horst Kirschbaum und das nur 20 Kilogramm schwere Mini-Pferd Floh.

Bischof

Horst Kirschbaum und das nur 20 Kilogramm schwere Mini-Pferd Floh.

Krefeld. Es war Liebe auf den ersten Blick. Als Horst Kirschbaum vor rund 30 Jahren Miniatur-Pferde auf einer Geschäftsreise in Norddeutschland sah, war es um ihn geschehen.

Ohne auch nur einen Augenblick zu zögern, kaufte er einen Hengst und vier Stuten und baute eine Zucht am Rande des Hülser Bruchs auf. Das "Gestüt von Kirschbaum" umfasst heute 14kleine Rösser.

"Ich bin von Kindesbeinen an ein Pferdenarr", sagt der Rentner, bückt sich und streichelt Floh über die Mähne. Zu ihren "technischen Daten": Die Stute hat ganze 54 Zentimeter Stockmaß und rund 20 Kilo Lebendgewicht. Sie ist ein Rappschimmel und ihr dickes Winterfell schimmert entsprechend schwarz-weiß. Floh lässt sich - eine Zeit lang zumindest - auch geduldig auf dem Arm nehmen.

"Minipferde sind keine modischen Neuzüchtungen", betont der Gestütsbesitzer mit Nachdruck. "Sie kommen dem Urpferd in ihrer Größe sehr nahe. Mitte des 18. bis Anfang des 19.Jahrhunderts wurden sie in Schottland ihrer Größe wegen in Bergwerken unter Tage eingesetzt."

Kirschbaums Rösser gehören zur Rasse der Mini-Shetlands. Ihr Erscheinungsbild ist ebenso elegant wie athletisch. "Die Vierbeiner besitzen einen klaren Kopf mit spitzen Ohren, einen schlanken Körper mit Muskeln und lange Beine mit feinen Gelenken", schwärmt der Herr der kleinen Rösser. "Ihre Proportionen müssen stimmen", so Kirschbaum. "Nur dann werden sie gekört. Im Sommerfell sehen sie aus wie kleine Vollblüter."

Was das heißt, zeigt El Cala. Wenn der Hengst auf die Weide kommt, macht er die große Schau und zeigt, wer der Herr im Stall ist. Die Stuten nebenan sind eher unbeeindruckt, zwei sind tragend. Kirschbaum: "Im Frühjahr bekommen sie Fohlen in der Größe von Zwergpudeln."

Die robusten Rösser kommen auch bei Winterwetter an die frische Luft. "Sie sind pflegeleicht, anhänglich und auf uns Menschen fixiert. Ihr Charakter ist sehr sauber." Deshalb helfen Kirschbaums Mini-Pferde bei der Therapie alter und kranker Menschen. Geritten werden sie nicht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer