Krefeld (dpa). Eine Geldbörse mit 1110 Euro hat eine 39-jährige Frau auf der Straße in Krefeld gefunden und bei der Polizei abgegeben. Die ehrliche Frau habe nicht einmal Finderlohn haben wollen, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch.

Anhand der Kreditkarten konnten die Beamten schnell den Eigentümer des Geldes, einen 42-Jährigen aus Krefeld, ermitteln. Als er telefonisch über den Fund seiner Geldbörse informiert wurde, hatte er den Verlust noch nicht bemerkt. Er habe sich aber umso mehr über die Rückgabe gefreut.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer