Polizei Syb
Symbolbild

Symbolbild

dpa

Symbolbild

Krefeld. Die Polizei hat am Donnerstag vier flüchtige Fahrzeughalter ermitteln können, die an den Karnevalstagen Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens angefahren hatten. Zwei Männer wurden dadurch leicht verletzt, einer brach sich das Handgelenk.

Am Rosenmontag hatte eine Autofahrerin sich den Anweisungen eines Ordners (52) widersetzt. Nach Angaben der Beamten hatte dieser gegen 14.45 Uhr die Weiterfahrt auf der St. Anton-Straße untersagt. Die Fahrerin kümmerte das nicht und sie fuhr gegen den 52-jährigen Mann, sodass er stürzte und sich leicht verletzte. Die Frau beging offenbar Fahrerflucht. Die Polizei zählt am selben Tag noch zwei weitere Vorfälle dieser Art. Noch vor Ort konnten die Beamten am Veilchendienstag ein Autofahrer in Hüls festgehalten werden: auch er fuhr einen Verkehrshelfer eines Karnevalsumzuges an.

Alle vier Taten wurden zur Anzeige gebracht. Nach den erfolgreichen Ermittlungen wartet nun ein Strafverfahren auf die Täter. red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer