SYB Polizei
Symbolbild

Symbolbild

Jörg Knappe

Symbolbild

Krefeld. Die Polizei hat am Dienstag drei mutmaßliche Taschendiebe festgenommen, die zuvor eine ältere Dame in der Straßenbahn der Linie 41 bestohlen hatten.

Gegen 11.15 Uhr hatte sich die Frau an der Haltestelle Klinikum auf der Kölner Straße an die Fahrerin der Bahn gewandt und erklärt, sie sei soeben bestohlen worden.

Dabei deutete sie auf drei Männer, die die Kölner Straße zu Fuß in Richtung Bahnhof liefen. Ein Zeuge verfolgte die drei bis zum Willy-Brandt-Platz, wo er sie aus den Augen verlor.

Die Polizei fand die drei Tatverdächtigen wenig später auf der Ritterstraße. Es handelt sich um drei Osteuropäer im Alter von 32, 20 und 15 Jahren, alle ohne festen Wohnsitz.

Ermittlungen ergaben, dass die Beschuldigten bereits mehrfach durch ähnliche Delikte in Erscheinung getreten sind. Weil der Verdacht der Fluchtgefahr bestand, wurden sie vorläufig festgenommen.

Die Geschädigte erklärte in der Zwischenzeit der Straßenbahnführerin an, dass sie ihre Geldbörse wiedergefunden habe. Sie sei von den Beschuldigten noch in der Bahn weggeworfen worden.

Die Personalien der Dame hatten die Polizisten nicht aufgenommen. Sie wird gebeten, sich für eine Zeugenaussage dringend bei der Polizei Krefeld unter Tel. 02151/ 634-0 zu melden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer