Im Jahr 2008 wurden im Stadtgebiet 1907 Kinder geboren.

wza_905x1500_429324.jpeg
2008 freuten sich 1907 Eltern über einen neuen Stammhalter.

2008 freuten sich 1907 Eltern über einen neuen Stammhalter.

dpa

2008 freuten sich 1907 Eltern über einen neuen Stammhalter.

Krefeld. Wie sich bereits zur Halbzeitbilanz im Sommer angedeutet hat, verzeichnet die Stadt Krefeld einen drastischen Zuwachs an Geburten. Nach der Statistik des Jahres 2008 des Krefelder Standesamts erblickten im vergangenen Jahr 1 907 neue Erdenbürger das Krefelder Licht der Welt. Das waren gut 800 mehr als im Vorjahr, als lediglich 1099 Kinder geboren wurden. Eine viele Jahre andauernde Tendenz abnehmender Geburten nahm mit dieser Zahl eine Wende.

An Sterbefällen verzeichnete das Standesamt im vergangenen Jahr 2979 Verstorbene, im Jahr 2007 waren es 2815.

2008 gab es weniger Hochzeiten als in den Vorjahren

Zudem scheinen die Krefelder die Lust am Heiraten verloren zu haben: Für Eheschließungen durften die Standesbeamten 2008 nur noch 1030-mal um das Jawort für den Bund fürs Leben bitten, im Vorjahr verließen noch 1402 Paare die Standesämter als Eheleute.

Seit dem Jahr 2008 gibt es nur noch ein Standesamt in Krefeld. Die 2007 noch bestehenden Standesämter in den Stadtteilen Hüls und Uerdingen sind jedoch in die Rechnung für das Vorjahr mit einbezogen, so dass ein gesamtstädtischer Vergleich gegeben ist.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer