Symbolbild
Symbolbild

Symbolbild

Symbolbild

Krefeld. Wegen der guten Beobachtungsgabe einer Verkäuferin ist am Freitag der Polizei ein Ladendieb ins Netz gegangen, der bereits seit Tagen auf der Hochstraße aktiv gewesen ist. Am vergangenen Freitagabend gegen 19.40 Uhr erkannte die 60-jährige Angestellte den Mann wieder, der innerhalb von kurzer Zeit bereits drei Ladendiebstähle begangen hatte. Am Tag zuvor hatte er sogar ein Messer vorgezeigt, um sich seine Beute zu sichern.

Auch am Freitag schien er wieder etwas entwendet zu haben. Als der Mann das Geschäft verließ, rief die Angestellte ihren Ehemann zur Hilfe, der dann auf zwei Ladendetektive traf, die den Täter nach einem zuvor begangenen Ladendiebstahl in einem anderen Geschäft verfolgten. Der Täter wurde durch die drei couragierten Männer bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Der Mann wurde vorläufig festgenommen, eine Strafanzeige gefertigt.

Zu einem ähnlichen Fall ist die Polizei am vergangenen Samstag gerufen worden. Als gegen 12 Uhr ein Ladendieb in einem Geschäft an der Hochstraße vom Ladendetektiv auf frischer Tat ertappt wurde, schlug der Täter nach dem Detektiv, um mit der Beute abzuhauen. Der Detektiv blieb unverletzt.

Als die hinzugerufene Polizei eintraf, wurde der Dieb immer aggressiver und bedrohte und beleidigte die Beamten. Der 46-jährige Mann ohne festen Wohnsitz trat nach einem der Beamten, als die ihn auf die Wache mitnehmen wollten. Der Ladendieb wurde zunächst vorläufig festgenommen, ihm wurde eine Blutprobe entnommen und es wurde eine Strafanzeige gefertigt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer