Der KFC rechnet mit einem Auswärtspiel im eigenen Stadion.

wza_500x333_554722.jpg
Die Grotenburg wird am Freitag seit langem mal wieder gut besucht sein.

Die Grotenburg wird am Freitag seit langem mal wieder gut besucht sein.

Brefort

Die Grotenburg wird am Freitag seit langem mal wieder gut besucht sein.

Krefeld. Schon fast 3500 Karten sind für das heiß erwartete  Fußball-Derby am Freitag (19.30 Uhr) zwischen dem VfR Fischeln und dem KFC Uerdingen in der Grotenburg verkauft. Der Gast KFC Uerdingen geht von einem echten Auswärtsspiel im eigenen Stadion aus.

"Wir vermuten, dass der Großteil der Zuschauer gegen uns sein wird, und eher dem Underdog die  Daumen drückt", sagt KFC-Pressesprecher Marc Peters.

Nach Angaben des VfR wurde wegen des großen Andrangs beschlossen, zum Derby auch die Nordtribüne zu öffnen. Am Ende werden 4000 bis 5000 Zuschauer erwartet - Rekord für die Fischelner.

Ab sofort gibt es Tickets nur noch über die Geschäftsstelle des KFC Uerdingen (Glockenspitz 148, 47800 Krefeld, Tel. 02151/4905-0). Die Stelle ist am Mittwoch noch bis 20 Uhr geöffnet, am Donnerstag von 10 bis 20 Uhr. Am Freitag gibt es Karten nur noch an der Abendkasse (ab 18 Uhr).

Nach wie vor gilt der Gruppenrabatt ab 25 Personen, alle Karten gibt es dann zum ermäßigten Preis: Sitzplatz 10 statt 13 Euro; Stehplatz 5 Euro statt 6 Euro.

Die Stadion-Tore öffnen am Freitag ab 18 Uhr. Geöffnet sind die Eingänge Tor 3 und Tor 4 an der Berliner Straße. Für Karteninhaber steht der Eingang Tor 3a und Zoobrücke bereit. Rechtzeitiges Erscheinen mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird empfohlen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer