Blaulicht

dpa/Tobias Hase

Krefeld/Duisburg. Die Polizei suchte seit der Nacht zu Donnerstag einen 58-Jährigen, der aus dem Altenheim "Haus am Wasserturm" verschwunden war. Zwischen 1 und 5.30 Uhr verließ der Bewohner nur in seinem Schlafanzug das Haus in Duisburg-Friemersheim, nahe der Stadtgrenze zu Krefeld.

Wie die Polizei jetzt mitteilte,  war der Mann bereits um 9 Uhr von einer Spaziergängerin mit Hund gefunden worden. Der Gesuchte hielt sich im Vorflutgelände in Höhe der Turmstraße unweit des Altenheims auf. Als die Frau sich bei der Polizei meldete, waren bereits Suchtrupps und ein Hubschrauber gestartet. Der unterkühlte Mann, der in der Vergangenheit einen Schlaganfall erlitten hatte, wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Leserkommentare (2)


() Registrierte Nutzer