Glück im Unglück hat ein zwölfjähriger Junge am Dienstagmorgen am Montagabend gehabt: Der Radler kollidierte mit einem Auto in Linn und wurde dank Fahrradhelm nur leicht verletzt.

Rettungswagen syb
Symbolbild

Symbolbild

Nicolas Armer/dpa

Symbolbild

Krefeld. Glück im Unglück hat ein  zwölfjähriger Junge am Dienstagmorgen am Montagabend gehabt:  Der Radler kollidierte mit einem Auto in Linn und wurde dank Fahrradhelm nur leicht verletzt. 

Laut Polizeibericht war gegen 17.50 Uhr ein 24-jähriger mit seinem Auto auf der Rheinbabenstraße in Richtung Hausbend unterwegs gewesen. An der Kreuzung zur Hessenstraße überquerte plötzlich der Zwölfjährige die Fahrbahn. Der Autofahrer bremste sofort ab, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht verhindern. Der Junge fiel zunächst auf die Motorhaube des Opels und schlug dann mit seinem Kopf gegen die Windschutzscheibe, die dadurch zersprang.

 Der leicht verletzte Junge wurde zur Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht, konnte es nach einer Behandlung wieder verlassen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer