Fabel zum Etat: „Wir müssen Erträge verbessern.“

Krefeld. Die CDU-Fraktion im Stadtrat und die Spitzen des DGB-Kreises Krefeld haben sich erneut für den Bau des Kohlekraftwerkes im Chemiepark Uerdingen ausgesprochen. Bei einem Treffen im Gewerkschaftshaus in der Fabrik Heeder betonten beide Seiten, wie wichtig der Ersatz alter Anlagen durch neue, effizientere sei. An dem Gespräch nahmen unter anderem CDU-Fraktionschef Wilfrid Fabel und DGB-Chef Ralf Köpke teil.

Im Mittelpunkt des Treffens standen die Themen Konsolidierung des Haushalts sowie Industriepolitik für Krefeld. Zum Etat sagte Fabel: "Wir werden Ausgaben kürzen, kommunale Aufwendungen zurückfahren, die Erträge verbessern und auch die kommunalen Beteiligungen einbeziehen müssen." re

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer