samla__IMG_8039.jpg
Wegen der starken Rauchentwicklung arbeiteten die Feuerwehrmänner mit Atemschutz.

Wegen der starken Rauchentwicklung arbeiteten die Feuerwehrmänner mit Atemschutz.

(c) SAMLA.DE

Wegen der starken Rauchentwicklung arbeiteten die Feuerwehrmänner mit Atemschutz.

Krefeld. Ein Feuer im Seidenweberhaus hat am Sonntagmittag einen Einsatz der Krefelder Feuerwehr verursacht. Es entstanden Schäden durch eine größere Rauchentwicklung, außerdem erlitt ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes eine Rauchvergiftung. Die Brandursache ist noch unklar.  Wie die Feuerwehr berichtete, war sie gegen 12.30 Uhr alarmiert worden. Im Bereich der außenliegenden Treppe am Theaterplatz  brannte es unter großer Rauchentwicklung in einem Lagerraum. Zeitweise wurde das erste und das zweite Obergeschoss komplett in Rauch eingehüllt. Der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes hatte bei seinem Kontrollgang den Rauch eingeatmet. Er wurde in eine Klinik gebracht. Da zu dem Zeitpunkt keine Veranstaltung stattfand, waren keine weiteren Menschen vor Ort.  Feuerwehrtrupps bekämpften unter Atemschutz die Flammen und kontrollierten die Bereiche. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.  

Leserkommentare (2)


() Registrierte Nutzer