Polizei SYB
Symbolbild

Symbolbild

Jochen Tack

Symbolbild

Krefeld. Bargeld in unbekannter Höhe hat ein bewaffneter Mann erbeutet, der am Samstagmorgen einen Kiosk an der Kölner Straße überfallen hat.

Wie die Polizei berichtete, hatte der Mann gegen 9.20 Uhr den Laden betreten und die  Inhaberin mit einem Messer mit gebogener Klinge bedroht. Er forderte die Herausgabe von Bargeld. Als die Frau der Forderung nicht nachkam, versprühte er Pfefferspray, öffnete die Kasse und entnahm Geldscheine. Anschließend flüchtete er in nicht bekannte Richtung. Die Geschädigte wurde leicht verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus  gebracht.

+++ Update +++

Am Dienstag stellte sich der Tatverdächtige auf der Polizeiwache Süd an der Hansastraße. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 26-Jährigen, der ohne festen Wohnsitz ist.

Der Mann zeigte sich geständig und ist am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt worden. Der Richter erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Krefeld einen Untersuchungshaftbefehl.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer