Die Polizei hat einen 31-Jährigen festgenommen.

Krefeld. Mit einem kuriosen Unfall musste sich die Krefelder Polizei beschäftigen: Ein 31-jähriger Mann stieß in der Nacht zu Mittwoch gegen 0.30 Uhr beim Abbiegen von der Roßstraße in die Lindenstraße mit einem Auto der Marke Ford-Focus gegen einen Begrenzungspoller.

Er stieg aus dem Fahrzeug aus und trat nach Angaben von Zeugen, die dann anschließend die Polizei alarmierten, wutentbrannt gegen das Auto. Beim Eintreffen der Beamten flüchtete er zu Fuß in einen Hinterhof, wo er festgenommen werden konnte.

Der Mann ohne festen Wohnsitz gab bei seiner Festnahme zu, dass er das Fahrzeug in Krefeld gestohlen habe. Darüberhinaus war er offenkundig alkoholisiert gefahren. Eine gültige Fahrerlaubnis hatte er auch nicht. Red.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer