Nach Polizeiangaben ist ein junger Mann aus Krefeld betrunken mit einem Auto gegen einen Baum gekracht. Gegenüber der Polizei bestritt er seine Fahrt.

Polizei syb

Patrick Seeger/dpa

Krefeld. Nach Polizeiangaben hat sich am Samstagabend ein 22-Jähriger betrunken hinter das Steuer eines Autos gesetzt. Anschließend sei er mit dem Fahrzeug gegen einen Baum geprallt. Dabei habe der junge Mann aus Krefeld überhaupt keine Fahrerlaubnis gehabt.

Zu dem Unfall sei es gekommen, als er mit überhöhter Geschwindigkeit den Steeger Dyk befuhr. Er sei nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Dabei wurden der 22-Jährige und sein 18 Jahre alter Beifahrer verletzt. Beide sind in ein Krankenhaus gebracht worden. Laut Polizeiangaben haben beide Personen bestritten, mit dem Auto gefahren zu sein. Der Versicherungsschutz des Fahrzeugs sei abgelaufen und die TÜV-Plakette offensichtlich gefälscht gewesen. red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer