Die Barmer hat in ihre neuen Räume am Ostwall eingeladen.

Barmer-Mitarbeiter vor ihrem neuen Domizil am Ostwall. Nun haben die 103 Beschäftigten mehr Raum für die persönliche Beratung der Versicherten. In der Mitte: Regionalgeschäftsführer Reinhard Bahr.
Barmer-Mitarbeiter vor ihrem neuen Domizil am Ostwall. Nun haben die 103 Beschäftigten mehr Raum für die persönliche Beratung der Versicherten. In der Mitte: Regionalgeschäftsführer Reinhard Bahr.

Barmer-Mitarbeiter vor ihrem neuen Domizil am Ostwall. Nun haben die 103 Beschäftigten mehr Raum für die persönliche Beratung der Versicherten. In der Mitte: Regionalgeschäftsführer Reinhard Bahr.

Andreas Bischof

Barmer-Mitarbeiter vor ihrem neuen Domizil am Ostwall. Nun haben die 103 Beschäftigten mehr Raum für die persönliche Beratung der Versicherten. In der Mitte: Regionalgeschäftsführer Reinhard Bahr.

Krefeld. Die vier Außenwände blieben stehen, drinnen ist alles neu. Gestern lud Reinhard Bahr, der Regionalgeschäftsführer der Barmer GEK, rund 80 Gäste zum Empfang in die hell und freundlich aussehenden Räume am Ostwall. Es ist eine bekannte Adresse, die den Krefeldern als Hamburg-Mannheimer-Haus bekannt ist. "Sie soll aber bald als BEK-Haus zum Begriff werden", wünscht sich Bahr.

In den neuen Räumen stehen 800 Quadratmeter mehr Platz für die aus Barmer und der Gmünder Ersatzkasse fusionierten Barmer GEK als im früheren Domizil an der Königstraße zur Verfügung. Dies bedeutet mehr Möglichkeiten für persönliche Gespräche mit den Kunden. Die 103 Angestellten der Kasse profitieren ebenfalls. Bahr: "Sie können ihren Nachwuchs jetzt im Eltern-Kind-Zimmer spielen lassen, während sie arbeiten."

Bahr betonte, dass die große Zahl der Mitarbeiter auch Kaufkraft in Krefeld bedeute. An die Adresse von Oberbürgermeister Gregor Kathstede gewandt, sagte er im Hinblick auf den bald schließenden Kaufhof am Ostwall: "Sie werden uns sicherlich keine jahrelange Baustelle schräg gegenüber zumuten."

Der Oberbürgermeister freute sich über das Engagement der Kasse und die kostenlose Werbung für die Stadt. Denn die Krankenkasse hat in Krefeld einen Unternehmensfilm gedreht. Seine Rohfassung wurde gestern erstmals gezeigt.

Interessierte Bürger können sich am Tag der offenen Tür am kommenden Donnerstag zwischen 9 und 17.30 Uhr ein eigenes Bild vom neuen Kundencenter am Ostwall 171-175 machen. cf

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer