Ein 29-jähriger Krefelder ist jetzt für längere Zeit Fußgänger.

wza_200x133_205380.jpeg

Archiv_Knappe

Krefeld. Bei einer Polizeikontrolle ist ein 29-Jähriger erwischt worden, der ohne Führerschein mit dem Auto unterwegs war. Am Montag gegen 13.30 Uhr kontrollierten Polizisten den Mann auf der Schwertstraße. Die Beamten stellten fest, dass dem jungen Mann schon vor geraumer Zeit die Fahrerlaubnis entzogen worden ist. 

Das war aber noch nicht genug: Seit Juli 2008 ist der Mann bereits elfmal beim Fahren ohne Führerschein erwischt worden. Weil sich der 29-Jährige offensichtlich nicht an geltendes Recht halten will, ordnete das Amtsgericht die Beschlagnahme seines Autos an. Anschließend musste der Krefelder zu Fuß den Heimweg antreten. Red.  

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer