Angebot richtet sich an Kinder ab sechs Jahren und ihre Eltern.

Angebot richtet sich an Kinder ab sechs Jahren und ihre Eltern.
Das Museum Burg Linn lädt zu einer Mitmachausstellung in die Museumsscheune. Archiv

Das Museum Burg Linn lädt zu einer Mitmachausstellung in die Museumsscheune. Archiv

Andreas Bischof

Das Museum Burg Linn lädt zu einer Mitmachausstellung in die Museumsscheune. Archiv

Linn. Als pädagogisches Begleitprogramm zur aktuellen Sonderausstellung „Die Letzte Reise“ zeigt das Museum Burg Linn die Mitmachausstellung „Über den Tod (hinaus)“. Zielgruppe sind Kinder ab sechs Jahren mit ihren Eltern. Die Ausstellung, der „Kreativen Etage“ (Kreta) im Trägerwerk für kirchliche Jugendarbeit, wird in der Museumsscheune, Albert-Steeger-Straße 5, präsentiert. Sie setzt an einer Schnittmenge an: Zwischen der Neugierde der Kinder, die viele Fragen zum Thema Tod und Sterben stellen möchten, und der Betroffenheit der Erwachsenen, die den Fragen der Kinder am liebsten ausweichen würden. Viele Mitmachaktionen sollen zu einer offenen Auseinandersetzung mit dem Thema anregen – darunter ein großes Würfelspiel, eine Puppentheateraufführung und ein Kino. Den Kindern werden Erlebnisräume angeboten, in denen jede Frage zum Thema Tod gestellt werden darf. Den Erwachsenen werden Methoden gereicht, mit deren Hilfe sie gut mit den Kindern darüber ins Gespräch kommen können.

Die Öffnungszeiten sind Samstag, 24. Februar, 13 bis 17 Uhr, Sonntag, 25. Februar, von 13 bis 17 Uhr, Samstag, 3. März, von 13 bis 17 Uhr und Sonntag, 4. März, von 13 bis 17 Uhr.

Angebote für Schulklassen sind in der Woche von Montag, 26. Februar, bis Freitag, 2. März, nach Absprache unter der Telefonnummer 15 53 90 möglich. Weitere Informationen stehen im Internet:

museumburglinn.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer