Wasserrettung am Luvensteiger in Uerdingen
Ein 38-Jähriger Arbeiter ist am Freitag ins Hafenbecken gestürzt und an seinen schweren Verletzungen gestorben.

Ein 38-Jähriger Arbeiter ist am Freitag ins Hafenbecken gestürzt und an seinen schweren Verletzungen gestorben.

samla.de

Ein 38-Jähriger Arbeiter ist am Freitag ins Hafenbecken gestürzt und an seinen schweren Verletzungen gestorben.

Krefeld. Der 38 Jahre alte Hafenarbeiter, der am vergangenen Mittwoch um 18.09 Uhr in den Rhein stürzte und kurz nach seiner Rettung durch die Löschbootbesatzung gestorben ist, hatte tödliche Kopfverletzungen erlitten. Das ergab die Obduktion der Leiche. Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, stürzte der Krefelder kopfüber von der zehn Meter hohen Kaimauer in Höhe der Bahngleise hinunter. Weshalb er stürzte, bleibt unklar. Ein Fremdverschulden schließt das ermittelnde Kriminalkommissariat aus.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer