Krefeld. Gleich zwei Unfälle an Ampelkreuzungen hatte die Polizei am Wochenende zu verzeichnen. Der erste Unfall ereignete sich am Samstagabend um 18:30 Uhr an der Kreuzung Oppumer Straße/Dießemer Straße. Ein 32-jähriger Krefelder missachtete nach Zeugenaussagen eine rote Ampel. Sein Opel Vectra prallte mit dem Daimler-Chrysler eines 68-jährigen Krefelders zusammen. Drei Mitfahrer (32, 27 und 5 Jahre alt) im PKW des 32-Jährigen erlitten leichte Verletzungen. Ein weiterer Mitfahrer blieb unverletzt.

Ein weiterer Unfall war am frühen Sonntagmorgen um kurz nach 5:00 Uhr an der Kreuzung Untergath/Alte Untergath. Als ein 59-jähriger Ford-Fahrer aus Voerde vor einer roten Ampel abbremste, fuhr ein 23-jähriger Duisburger mit seinem Opel ungebremst auf. Beide Fahrer erlitten leichte Verletzungen. An den PKW entstand erheblicher Sachschaden. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer