Polizei, Streife PKM Nadine Wingert, Polizeistreife, Polizistin, Polizist
Symbolfoto

Symbolfoto

Bischof, Andreas (abi)

Symbolfoto

Krefeld. Der Altweiberdonnerstag in Krefeld ist größtenteils friedlich verlaufen, so die Bilanz der Polizei. Die Beamten waren verstärkt wegen alkoholisierten Jugendlichen unterwegs. Im Uerdinger Festzelt feierten etwa 1.300 bis 1.500 Narren friedlich. Vor dem Zelt befanden sich während des gesamten Nachmittags etwa 150 bis 200 junge Menschen in zunehmend alkoholisiertem Zustand. Hier schritt die Polizei mehrmals ein und erteilte Personen einen Platzverweis, um Auseinandersetzungen zwischen den Jugendlichen zu beruhigen. Bei einer Schlägerei vor dem Festzelt wurden insgesamt drei Personen leicht verletzt.

Gegen 18 Uhr war die Polizei verstärkt "Am Röttgen" und im Bereich eines Supermarktes an der Kurfürstenstraße in Uerdingen im Einsatz. Hier sprachen die Beamten mehrere Platzverweise gegen alkoholisierte Personen aus. Eine alkoholisierte Jugendliche nahm die Polizei kurzzeitig in Gewahrsam und ließ sie vor Ort von den Eltern abholen.

Von Donnerstag 14 Uhr bis Freitag 6 Uhr führte die Krefelder Polizei auch verstärkt Verkehrskontrollen durch. Insgesamt kontrollierten die Beamten 78 Autofahrer, dabei registrierten sie zwei Alkoholverstöße und einen Drogenverstoß. Ein Führerschein wurde einbehalten. Auch in den kommenden Karnevalstagen wird die Polizei verstärkt Autofahrer im Stadtgebiet kontrollieren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer