Krefeld. Der Krefelder Kreisverband der rechtspopulistischen Partei Alternative für Deutschland (AfD) ist der Veranstaltungsraum für eine Informationsveranstaltung, die am Donnerstagabend stattfinden sollte, gekündigt worden. Bei dem Infoabend in den Räumlichkeiten Campus 44 auf dem Gelände des Campus-Fichtenhains sollte unter anderem Marcus Pretzell, der AfD-Landesvorsitzende für NRW, sprechen.

Werner Tegethoff will die rund 80 erwarteten Zuhörer vor Ort über die Gründe der abgesagten Veranstaltung informieren und gegebenenfalls eine Spontan-Kundgebung durchführen. „Ich finde es undemokratisch, uns hier nicht sprechen zu lassen“, sagt der Sprecher der Krefelder AfD. Eigentümer des Campus 44 ist die Wirtschaftsförderung Krefeld, deren Geschäftsführer Eckart Preen sagt: „Wir haben lediglich eine Anfrage des Tryp Hotels über die Raumanmietung gehabt. Als die Verantwortlichen des Hotels erfuhren, dass es sich um eine AfD–Veranstaltung handelt, wurde die Anfrage zurückgezogen.“ Zuvor hätten die Organisatoren des Abends schlicht von einer Veranstaltung einer Partei des Europaparlaments gesprochen. hoss

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer