Die Mitteilung aus Düsseldorf sorgt für Ärger.

Geld: Krefeld soll weniger vom Land bekommen.
Geld: Krefeld soll weniger vom Land bekommen.

Geld: Krefeld soll weniger vom Land bekommen.

dpa

Geld: Krefeld soll weniger vom Land bekommen.

Krefeld. In Rage gebracht hat den CDU-Landtagsabgeordneten Winfried Schittges eine Mitteilung der Landesregierung vom Tag vor Heiligabend. Die jüngste Modellrechnung zum Entwurf des Gemeindefinanzierungsgesetzes 2011 besagt, dass Krefeld 723.364 Euro weniger vom Land erhalten wird.

„Die Zahlen sind ein Offenbarungseid. Viele Städte, Gemeinden und Kreise werden in diesem Jahr erheblich weniger Geld aus Düsseldorf und keine zusätzliche Mittel erhalten.“ Alle bisherigen Berechnungen in den Städten und Gemeinden für die Haushalte seien jetzt Makulatur.

Ein Grund für die Änderungen seien Anpassungen im Sozialkostenindex. Damit sollen Kosten von Hartz IV in Form eines Soziallastenausgleichs stärker berücksichtigt werden. Doch der sei viel höher als gerechtfertigt.

Leserkommentare (3)


() Registrierte Nutzer