Krefeld. Ehemalige Mitarbeiter  von Voith Paper haben 58 000 Euro für das Kinderzentrum Stups gespendet. „In einer solch belastenden Situation auch weiter an andere zu denken und ihnen helfen zu wollen, ist ein zu Herzen gehendes Signal der Solidarität hier in Krefeld", sagt Karin Meincke. Das Geld stammt aus der Belegschaftskasse, die im Rahmen der Voith-Standortschließung aufgelöst werden musste.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer