Wegen Schnee und Glätte, wie hier auf der Sprödentalstraße, kam es am Wochenende zu 49 Unfälle.
Wegen Schnee und Glätte, wie hier auf der Sprödentalstraße, kam es am Wochenende zu 49 Unfälle.

Wegen Schnee und Glätte, wie hier auf der Sprödentalstraße, kam es am Wochenende zu 49 Unfälle.

Dirk Jochmann

Wegen Schnee und Glätte, wie hier auf der Sprödentalstraße, kam es am Wochenende zu 49 Unfälle.

Krefeld. 49 Verkehrsunfälle haben sich am Wochenende aufgrund von Schnee und Glatteis ereignet. Vier Personen wurden dabei leicht verletzt.

Ein 40-jähriger Krefelder wurde leicht verletzt, als ein Lkw-Fahrer aus Wachtendonk wegen Glatteis seinen Lkw auf dem Europaring nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte und auf den haltenden Wagen des Krefelders auffuhr.

Zu einem Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen ist es auf der Bergstraße gekommen. An einer roten Ampel kam eine 32-jährige Krefelderin wegen Glatteis nicht rechtzeitig zum Stehen und fuhr auf den Wagen eines 29-jährigen Krefelders auf, sein Auto wurde wiederum auf den Wagen vor ihm geschoben. Der 29-Jährige wurde leicht verletzt.

Ein 56-jähriger Mofafahrer geriet auf der schneeglatten Fahrbahn der Berliner Straße ins Rutschen. Er stürzte und verletzte sich dabei leicht.

Ein neunjähriges Mädchen kam beim Absteigen von ihrem Fahrrad zu Fall und kam mit ihrem Fuß unter den Reifen eines vorbeifahrenden Pkws. Das Mädchen wurde dabei leicht verletzt.

Zu einem nicht witterungsbedingten Auffahrunfall ist es Samstagmittag gekommen. Ein 13-Jähriger überquerte den Dießemer Bruch ohne auf den Verkehr zu achten. Eine 54-jährige Krefelderin konnte noch rechtzeitig bremsen, aber eine hinter ihr fahrende 33-jährige Krefelderin konnt nicht mehr halten und fuhr auf den stehenden Wagen auf. Die 54-Jährige und ihr Ehemann wurden leicht verletzt. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer