SYB Messer

dpa

Krefeld. In der Nacht von Montag auf Dienstag ist ein 29-jähriger Krefelder in der Fußgängerzone an der Neusser Straße angegriffen worden. Etwa auf der Höhe der Bäckerei am Hansazentrum wurde er plötzlich hinten am Rucksack gepackt. Als der Krefelder versucht sich gegen den Diebstahl zu wehren, stach eine zweite Person unvermittelt mit einem Messer auf ihn ein.

Der 29-Jährige flüchtete in Richtung Südwall, erst zu Hause bemerkte er, dass er bei der Messerattacke verletzt wurde. Zur Behandlung seiner Wunde ging er aber erst am nächsten Morgen ins Krankenhaus.

Den Überfall meldete er erst am Mittwoch der Polizei. Er beschrieb die beiden Täter als etwa 16 bis 18 Jahre alt, sie sind 1,65 bis 1,70 Meter groß. Einer der Beiden trug einen schwarzen Kapuzenpullover und einen Schal vor dem Gesicht. Der Andere hatte seinen schwarzen Pullover über das Gesicht gezogen. Auch sonst waren beide dunkel gekleidet. Die Täter sprachen in einer für das Opfer unverständlichen Sprache. Sie sollen ein südländisches Erscheinungsbild gehabt haben.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02151 - 634 0 oder per Mail unter hinweise.krefeld@polizei.nrw.de an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer