syb autoknacker
Die Täter brauchen oft nur wenig Zeit, um ins Auto und damit an ihre Beute zu kommen.

Die Täter brauchen oft nur wenig Zeit, um ins Auto und damit an ihre Beute zu kommen.

Archiv

Die Täter brauchen oft nur wenig Zeit, um ins Auto und damit an ihre Beute zu kommen.

Krefeld. Insgesamt 20 aufgebrochene Autos sind der Krefelder Polizei für einen Zeitraum von 17 Stunden gemeldet worden.

Laut Polizeibericht  waren  die unbekannten Täter  von Samstag, 18 Uhr,  bis Sonntag,  11 Uhr, aktiv. Stets schlugen sie die Seitenscheiben an geparkten Pkw ein und entwendeten 14 Navigationsgeräte. Sechs mal gingen die Täter leer aus. Fast alle Navigationsgeräte waren - für die Täter nicht sichtbar - im Handschuhfach abgelegt worden. Bei den aufgebrochenen Fahrzeugen handelte es sich bis auf wenige Ausnahmen um Modelle des VW UP oder baugleiche Typen der Marken Skoda und Seat.

Die Polizei bittet zeugen, sich unter Telefon 02151/634-0 oder per eMail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de zu melden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer