Ein 17-jähriger Düsseldorfer und eine neunjährige Amerikanerin haben sich mit dem Virus angesteckt.

wza_1500x1044_519946.jpeg
Gesundheitsamtschef Heiko Schneitler.

Gesundheitsamtschef Heiko Schneitler.

Gesundheitsamtschef Heiko Schneitler.

Düsseldorf. Der 17-jährige Bruder einer Abiturientin des Cecilien-Gymnasiums hat sich nicht besonders schlau verhalten: Er reiste am Donnerstag mit Grippesymptomen aus London nach Düsseldorf und ging abends dennoch zum Abi-Ball seiner Schwester. Am Samstag wurde er positiv auf die Schweinegrippe getestet. Nun müssen 30 Personen, mit denen er zu tun hatte, für sieben Tage in Quarantäne - nicht gerade ein gelungener Ferienstart. Gesundheitsamtschef Heiko Schneitler mahnt, Krankheitsanzeichen ernst zu nehmen.

Weiterer Fall der Schweinegrippe: Eine neunjährige Amerikanerin wollte mit ihrem Bruder (11) ihre Großeltern in Herten besuchen, nun liegt sie in der Uni-Klinik.

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer